Reisen

OMAN – DIE KARIBIK DES ORIENTS

Kilometerlange weiße Sandstrände, mit Palmen gesäumt, geheimnisvolle Souks, der Duft nach Weihrauch und Gewürzen, die Ursprünglichkeit, die das Land prägt sowie die Gastfreundlichkeit der Einheimischen zeichnen den Oman mit seinen vielen Fassetten aus.

Von Frankfurt aus ging es mit der Sun Express mit einem kurzen Zwischenstopp in Hurghada in den Oman – nach Salalah.
Freundlich wurden wir an dem kleinen Flughafen begrüßt.

Der Transfer mit dem Bus zu den Hotels in Salalah betrug ca. eine halbe Stunde.
Das Salalah Rotana Resort 5*, mein Hotel für die Dauer des Aufenthalts im Oman, sprüht geradezu vor arabischem Charme.

Das orientalische und moderne Design, zieht sich durch die gesamte Anlage des Hotels. Die Zimmer sind groß, hell und luxuriös eingerichtet. Zum Wohlfühlen einladend.

Der Service der Mitarbeiter ist sehr freundlich. Alle sind stets bemüht, den Gästen die Wünsche von den Augen abzulesen.

Das Hotel bietet in Sachen Verpflegung von Frühstück bis All Inclusive alles an. Das Essen schmeckte sehr gut, bot eine reichhaltige Auswahl und ließ auch optisch keinen Wunsch offen. Von den Gewürzen bis zu der Dekoration, alles harmoniert perfekt miteinander.

Der Strand, der sich direkt an der Hotelanlage befindet, erinnert an die Karibik. Herrlich lange und weiße Sandstrände mit vielen Kokospalmen und einer kleinen Cocktailbar laden die Gäste mit viel Ruhe zum Entspannen ein.

Aber nicht nur die Hotelanlage hat für jeden Geschmack etwas zu bieten, sondern auch die Umgebung.

Ein Mietwagen oder ein Taxi wäre zu empfehlen, da Sehenswertes nicht gut zu Fuß zu erreichen ist.

Man kann zum Beispiel Ausflüge nach Salalah und zu den Souks unternehmen, orientalische Märkte mit vielen schmalen Gassen, auf denen man unter anderem Weihrauch, Gewürze, Parfum und vieles mehr zu kaufen bekommt.

Ein Abstecher in das Gebirge zu den Wadis (das sind ausgetrocknete Flussbecken) ist auf jedem Fall zu empfehlen. Auf dem Weg dahin fährt man an vielen Obstplantagen vorbei und genießt einen fantastischen Blick. Von der einen Seite schaut man auf den indischen Ozean und von der anderen Seite auf das Gebirge. Zudem begegnet man häufiger freilaufenden Kamelen, die aber ganz lieb sind.

Wer mehr Tiere sehen möchte, sollte einen Ausflug auf das Wasser einplanen. Delphine, Wale und sogar Schildkröten kann man mit etwas Glück vom Boot aus oder an der Küste auf dem offenen Meer entdecken.

Wenn auch Sie den unvergesslichen Charme von 1001 Nacht im Oman erleben wollen, berate ich Sie gerne zu diesem Reiseziel.