Reisen

Kanada – mit dem Luxuszug durch die faszinierende Landschaft Westkanadas

By November 2, 2018 No Comments

Innerhalb eines Landes von Badetemperaturen bis in den Schnee ? Das ist möglich in Kanada.

Meine Reise führte mich im Mai vom sonnigen Vancouver bei über 30 Grad bis in die Rocky Mountains bei Minusgraden. Dazwischen eine Fahrt mit dem legendären Rocky Mountaineer, einem Panorama-Luxuszug durch die Weiten Kanadas.

Vancouver – mit rd. 650.000 Einwohnern eine recht überschaubare Stadt mit europäischem Flair. Auf der Liste der lebenswertesten Städte der Welt häufig ganz oben mit dabei – als ich die Stadt zum ersten Mal erlebe weiß ich sofort warum. Eine Stadt mit vielen Facetten, cosmopolitisch mit Hochhäusern wie in Manhattan, vielen Grünflächen – allen voran der weite Stanley-Park – und schöne Platze laden zum Verweilen ein. Vancouver muss man erlebt haben.

 

Die Fahrt mit dem Rocky Mountaineer führt über 2 Tage in die Rocky Mountains, übernachtet wird in der Kleinstadt Kamloops. Während der Zugfahrt lassen sich durch die riesigen Panoramascheiben atemberaubende Naturlandschaften, Wasserfälle und Bären beobachten. Kulinarisch verwöhnt das Bordrestaurant mit Menüs auf Sterne-Niveau.

Angekommen im Wintersport-Ort Jasper tauscht man die Sommerkleidung am besten gegen eine dicke Winterjacke. Jasper kommt eher rustikal daher, viele offenen Lodge-Hotels komplett aus Holz und vor der Zimmertür steht morgens auch schon einmal ein Elch.

Ausflüge in den nahen Banff Nationalpark oder mit der Seilbahn auf den   2.451 Meter hohen Sulfor Mountain bieten atemberaubende Ausblicke.

Ein Muss ist ein Ausflug zum Icefield-Gletscher. Mit einem speziellen Fahrzeug geht es mitten in die faszinierende Landschaft des Gletschers und wer danach noch Nervenkitzel sucht, der geht auf den Skywalk aus Glas, unter dem sich eine riesige Schlucht auftut.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit Unserem Newsletter